Lade Veranstaltungen

VVK Tickets ab 15€ zzgl. Gebühren: https://culteum.nightowl.app

 

Patrik Berg wurde 1985 in Bonn geboren. Seine Eltern kamen als Einwanderer nach Deutschland, sein Vater aus Syrien und seine Mutter aus Schweden. Sie war diejenige, die ihn dazu ermutigte, seine musikalische Ausbildung früher als viele andere zu beginnen und schickte ihn schon mit 3 Jahren in die Musikschule. Sie spielte die Hauptrolle in seiner frühen Kindheit, aber er hatte probleme mit Autorität, was zu einer schwierigen Phase in seinem Leben führte, nachdem er die Schule und das Elternhaus im Alter von 14 Jahren verließ. Da er auf der Straße lebte, kam er schon in jungen Jahren mit der Drogenkriminalität in kontakt. Es war eine Auseinandersetzung mit der Polizei, die ihn dazu brachte, wieder Kontakt zu seiner Familie aufzunehmen, die Schule abzuschließen und sein Leben umzukrempeln.

Musik war die einzige Konstante in seinen Teenagerjahren – die Zeit, die er allein verbrachte, verbrachte er mit dem Hören von Platten von Legenden wie Michael Jackson, Prince und Draft Punk. Allerdings war es erst mit Anfang 20, als er ein Set von Gregor Tresher im Bootshaus erlebte und die Leidenschaft für Tanzmusik wurde gefestigt. Er entwickelte Respekt und fand Inspiration bei Künstlern wie Chris Liebing, DJ Rush und Sven Väth.

Neben der neu entdeckten Liebe zur Musik und zum Raven schaffte er es, diese mit seiner Leidenschaft für das Kochen, Cocktailmixen und Fitness in einklang zu bringen. Im Alter von 23 Jahren gewann er sogar einen Bodybuilding-Wettbewerb – ein wichtiger Teil seines Lebens, der bis heute nachwirkt. Während seines Bachelorstudiums in Tontechnik und Musikproduktion am SAE Institute in Köln, begann er in seiner Freizeit, erste Tracks zu produzieren. Um sein Studium zu finanzieren, arbeitete er damals als Türsteher in einigen der wichtigsten Kölner Clubs. Nachdem ein Freund seine auf Soundcloud hochgeladene Musik gehört hatte, wurde er 2013 gefragt, ob er jeden Sonntag bei einer Afterhour in der Stadt spielen möchte. Er sagte zu, hatte bis dahin aber noch nie vor einem Publikum gespielt, und so begannen zwei Wochen intensiven Übens zu Hause….

Er ahnte nicht, dass dieser Auftritt der Startschuss für seine DJ-Karriere sein würde und ihn dorthin führte, wo er heute ist. Patrik hat seitdem auf einigen der weltweit beliebtesten und bekanntesten Festivals und
Clubs auf der ganzen Welt gespielt, darunter Womb in Tokio, EGG in London, Sisyphos in Berlin, Odonien in seiner Heimatstadt Köln. Kraftvoll, energetisch und euphorisch sind Worte, die seinen Produktionsstil beschreiben. Bemerkenswerte Veröffentlichungen kamen in Form seines Tracks My Moog“, der auf Christian Smiths Tronic-Imprint im Jahr 2017 erschien, was seine erste internationale Veröffentlichung darstellte. Kurz darauf folgte seine „Running Numbers“-EP auf Filth On Acid, die ein internationaler Hit wurde. – gespielt von Charlotte De Witte, Deborah De Luca und Reiner Zonneveld. Monika Kruses Terminal M Imprint ist seit 2018 Patriks Hauptveröffentlichungsheimat, mit 3 EPs und seinem Track ‚Galactica‘, der auf einer Label-VA erschienen ist. Sein Debüt mit der ‚Discovery‘ EP war auch sein erster Beatport-Techno-Chart-Topper, der auf Platz 3 landete. Monika hat sich in Patriks letzte Veröffentlichung ‚Like Forever‘ verguckt, sie liebt den rauen Sound und die emotionalen Melodien, so dass sie den Remix des Titeltracks übernahm – der diesem bereits herausragende Release-Paket die Krone aufsetzte.

Sein Track ‚Hope‘ ist nach wie vor sein meistgestreamter Track mit über eine Million Streams über Spotify. Nicht zu vergessen die Veröffentlichungen auf dem legendären Carl Cox’s
Intec Label, wo sein Remix von ‚Free‘ seine Lieblingsveröffentlichung ist. Patriks nächstes Ziel heißt Drumcode – er wurde von Adam Beyer ausgewählt, um auf seinem kultigen Techno-Label zu veröffentlichen! Im Dezember ’20 erschien sein Track ‚Activated‘, ein vollmundiger Techno-Groover, sein Debüt auf der mächtigen A-sides vol. 10 Complitation. Im Oktober’21 zeigte Patrik mit ‚Living The Lie‘ auf Drumcode, dass er aktuellvnach wie vor einer der heißesten Eisen in Deutschland ist. Nach der Veröffentlichung ist er nun wieder im Studio, um noch mehr Musik zu nachzulegen.

Es wird sehr bald neues Material geben…

Nach oben